Ein kindgerechtes Leben im Kinderdorf - dafür engagiert sich Join

Unter dem Motto „Wenn helfen zum Genuss wird“ veranstaltet das Restaurant Kastenmeiers am 1. Februar 2020 die fünfte Wein- und Küchenparty, deren Einnahmen unter anderem an den Albert-Schweitzer Kinderdorf Sachsen e.V. gehen. Das Kinderdorf liegt Join’s Geschäftsführer Axel Mayer besonders am Herzen: seine Partnerin, Claudia Töppner, und er sind Kinderdorf Hauseltern und leben, mit drei Leiblichen- und fünf Pflegekindern, die nicht bei ihren Herkunftsfamilen leben können, in einem Kinderdorf Haus.

Zur fünften Wein- und Küchenparty versammelt der Dresdner Spitzenkoch, Gerd Kastenmeier, auch dieses Jahr wieder zahlreiche Winzer, Gastronomen und Künstler, um den über 200 erwarteten Gästen einen unvergesslichen Abend zu bieten – und das für einen guten Zweck. Ziel ist es, Spenden für die Vereine Aufwind Kinder- und Jugendfonds Dresden e.V. und den Albert-Schweitzer Kinderdorf Sachsen e.V. zu sammeln.

Die Chance auf ein Stück Familienalltag im Kinderdorf

Beide Vereine haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen ein möglichst normales Leben zu ermöglichen. Während der Aufwind Kinder- und Jugendfonds Dresden e.V. den Alltag und die Lernbedingungen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Dresden verbessern möchte, gibt der Albert-Schweitzer-Kinderdorf Sachsen e.V. den Kindern, die nicht bei Ihrer Familie leben können, ein neues Zuhause. Dabei leben bis zu sechs Kinder gemeinsam mit ihren Kinderdorfeltern, wie es Claudia Töppner und Axel Mayer sind, und deren leiblichen Kindern in einem Haus des Kinderdorfs. So sollen sie die Chance erhalten, einen möglichst normalen Familienalltag zu erleben. Zurzeit gibt es sieben Kinderdorfhäuser in Steinbach, Dresden und Brockwitz. Neben den Familien leben dort auch familiennahe Wohngruppen, in denen bis zu sieben Kinder zusammenleben.

Ein neues Fahrzeug für eine Kinderdorffamilie

Von den Spenden der Wein- und Küchenparty, die aus den Einnahmen der Eintrittskarten sowie den Kunsterlösen am Abend stammen, möchte der Albert-Schweitzer-Kinderdorf Sachsen e.V. ein neues Fahrzeug für eines seiner Kinderdorffamilien in Steinbach anschaffen.

„Als Kinderdorfeltern wissen wir wie wichtig Spenden sind, damit wir im Kinderdorf über die Mindestanforderungen hinaus auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen können“, betont Axel Mayer von Join.

Das Fahrzeug mit Platz für neun Personen soll der Familie Wochenend- oder Ferienausflüge sowie Fahrten zu Therapien oder dem Sportverein ermöglichen. „Das Fahrzeug ist eine großartige Sache, denn die Finanzierung von Hobbies oder Freizeitaktivitäten, bei denen die Kinder wichtige Social Skills erlernen können, ist ohne Spenden leider nur sehr selten möglich“, erklärt Axel Mayer.

Unsere Motivation, unsere Join Herzenssache

Hilfe muss vor Ort ankommen – genau dort, wo sie dringend gebraucht wird.
Wir alle haben eine Verantwortung für die Gesellschaft, für uns selbst, für unsere Familien – aber auch für andere Menschen, die es mitunter schwerer haben im Leben. Wir als Unternehmen möchten genau diesen Menschen helfen, indem wir verschiedene Projekte und Organisationen unterstützen, die uns besonders am Herzen liegen. Dafür gibt es die Join Herzenssache.

Um weiteren Kindern ein möglichst kindgerechtes Leben zu ermöglichen und das tiefreichende Engagement unseres Geschäftsführers Axel Mayer im Kinderdorf zu unterstützen, haben wir von Join unseren Beitrag für den Albert-Schweitzer Kinderdorf Sachsen e.V. durch Geld- und Sachspenden, wie bspw. alten Büromöbeln zur weiteren Nutzung, geleistet.

Tickets für die fünfte Wein- und Küchenparty erhalten Sie unter: info@kastenmeiers.de

Datum: 1. 2. 2020 
Einlass: ab 18 Uhr 
Eintritt: 50 Euro pro Person zuzüglich freiwillige Spenden 
Ort: Kurländer Palais 

Spendenkonto des Vereins, Albert-Schweitzer Kinderdorf Sachsen e.V.
IBAN:DE09 8502 0500 0003 5825 02 
BIC:BFSWDE33DRE 
Bank für Sozialwirtschaft, Dresden 

 

Kontakt aufnehmen Newsletter abonnieren Angebot anfordern